Die Provinz Südkivu

Bukavu und Umgebung

Flagge der DR Kongo über dem Kivusee

Die Demokratische Republik Kongo

(DR Kongo, République Démocratique du Congo) ist mit 2.344.858 qkm das zweitgrößte Land Afrikas und damit fast siebenmal so groß wie die Bundesrepublik Deutschland. In der DR Kongo leben mehr als 80 Millionen Menschen.

In der Region südlich des Kivusees, in Bukavu, Muku und Burhale befinden sich unsere Projekte

Die Provinz Südkivu

im Osten des Landes ist etwa 70.000 qkm groß und hat gut 6 Millionen Einwohner. Ihre Hauptstadt ist Bukavu.

Südkivu grenzt an Ruanda, Burundi und Tansania. Die Hauptstadt Bukavu befindet sich an der Südspitze des Kivu-Sees, des mit 2650 qkm kleinsten der so genannten Großen Afrikanischen Seen (zum Vergleich: der Bodensee ist 536 qkm groß).

Bukavu und Umgebung

Die Provinzhauptstadt Bukavu ist die mit Abstand größte Stadt Südkivus. Etwa 1 Million Menschen, viele von ihnen Kriegsflüchtlinge, leben in der Stadt oder auf den Hügeln in ihrem Randbereich.

In Bukavu befindet sich auch die einzige nennenswerte Industrie der Provinz: die Brauerei Bralima, die die ganze Region mit Bier und Softdrinks versorgt, und das Pharmaunternehmen Pharmakina, das u.a. Medikamente gegen Malaria herstellt.

Bukavu ist Sitz der Provinzregierung. Provinzgouverneur ist Marcellin Chishambo Ruhoya, der der Präsidentenpartei PPRD (Parti du peuple pour la reconstruction et la démocratie/Partei des Volkes für Wiederaufbau und Demokratie) nahe steht.

Seit 1996 war der Südkivu immer wieder Schauplatz blutiger Auseinandersetzungen zwischen Regierungstruppen und Milizen. Auf der Suche nach Schutz vor dem Krieg, vor Vergewaltigungen und Plünderungen flüchteten viele Menschen nach Bukavu. Die Flüchtlingsströme haben die Stadt Bukavu heute bis weit in die sie umgebenden Hügel hinein anwachsen lassen, die Infrastruktur ist weitgehend zerstört und eine Arbeit, die das Überleben sichert, ist nur schwer zu finden.

Seit 2010 herrscht in den meisten Regionen des Südkivu Frieden. In den Gebieten, in denen Initiative Kongo e.V. zusammen mit seinem kongolesischen Partnerverein Initiative Kongo pour les orphelins asbl tätig ist, hat es schon seit fünfzehn Jahren keine Unruhen oder Konflikte mehr gegeben.

Zuletzt geändert: 26.01.2018 18:45